SPP 104: Mit Gian Camichel über Scrivener und Onlinekurse

SPP 104: Mit Gian Camichel über Scrivener und Onlinekurse

Scrivener ist ein sehr mächtiges Tool für Autoren.gian_Arme_verschraenkt_500X

Ich habe es mir vor einiger Zeit zugelegt und war dann am Anfang etwas, äh, leicht verwirrt, um es einmal vorsichtig zu formulieren.

So war ich dann froh, über den Onlinekurs zum Thema Scrivener von Gian Camichel gestolpert zu sein.

Zur Zeit beschäftigt er sich mit der Frage, wie man einen erfolgreichen Onlinekurs auf den Markt bringt.

Er hat dazu die „3-Fliegen-Methode“ entwickelt. Das hat mich neugierig gemacht und so habe ich ihn zum Interview auf meinem Podcast gebeten.

Was diese Methode genau ist und welche Elemente dazu gehören, das erklärt er uns im Interview.

[Weiterlesen…]

SPP 103: Mit Alex Broll, einem Einhorn und ihr 3-Jahres-Buch „Bunt und leicht“

SPP 103: Mit Alex Broll, einem Einhorn und ihr 3-Jahres-Buch „Bunt und leicht“

Alex Broll ist zum einen Heilpraktikerin und Bewegungscoach bei AJB-Healthfitness.com.AlexProfil

Dort begleitet und coacht sie zum einen Frauen. Sie bietet auch über die SMARTFIT-HealthyBody-Platform Onlinetrainings an, die an ganz bestimmten Zeiten angeboten werden.

Nun hat sie seit einigen Wochen zusammen mit der Kritzelfee ein 3-Jahres-Buch herausgebracht mit ganz vielen Sketchnotes, Platz zum Schreiben und natürlich einem Einhorn 🦄

Es nennt sich BuntundLeicht.

Im Inteview erzählt sie uns, wie sie zusammen mit Martje Kleinhans aka „Kritzelfee“ entwickelt hat.

Viel Spaß mit der Podcastfolge!

[Weiterlesen…]

SPP 102: Mit Jasmin Wollesen über die App Snipsl

SPP 102: Mit Jasmin Wollesen über die App Snipsl

Jasmin Wollesen ist Autorin, die ihre Bücher selbst verlegt.jasmin wollesen

Ferner ist sie Unternehmerin und als solche hat sie eine besondere App entwickeln lassen:

Snipsl

Mit Snipsl kann ein Autor ganz einfach einzelne Teile seines Buches Häppchenweise veröffentlichen. Oder er kann ganz neu starten mit einem Buchprojekt und zum Beispiel täglich einen kurzen Text einstellen.

Wer ihm folgt, kann Feedback abgeben.

Darüber will ich natürlich mehr wissen. In diesem Interview erfahren Sie alles, was Sie als Autor oder Leser von Snipsl erwarten können.

[Weiterlesen…]

SPP 97: Mit Simone Scheinert über das Buchmarketing beim Junfermann Verlag

SPP 97: Mit Simone Scheinert über das Buchmarketing beim Junfermann Verlag

Simone Scheinert ist seit 17 Jahren im Junfermann Verlag tätig.scheinert

Sie ist zuständig für das Marketing und ist die Projektleitung der Fachzeitschrift Praxis Kommunikation.

Sie gibt uns in diesem Interview Einblick in das Marketing für die Bücher.

Seitdem ich mich mit NLP beschäftige und auch verschiedene Ausbildungen bei unterschiedlichen Trainern absolviert habe, kenne ich diesen Verlag und die Zeitschrift.

Schließlich wurden und werden dort die maßgebenden NLP-Bücher verlegt. Unter den Autorinnen und Autoren sind auch Trainer, bei denen ich Ausbildungen absolviert habe.

In Folge 91 hat die Lektorin Heike Carstensen uns gezeigt, unter welchen Voraussetzungen man Autor oder Autorin bei Junfermann werden kann.

Nun geht es um das Buchmarketing und welche Möglichkeiten der Verlag hat.

[Weiterlesen…]

SPP 96: Mit Katrin Linzbach über Kartensets, die Höhle der Löwen und ihren Onlinekurs

SPP 96: Mit Katrin Linzbach über Kartensets, die Höhle der Löwen und ihren Onlinekurs

Katrin Linzbach ist Autorin von 3 Kartensets, die sie teils im Selbstverlag und teils bei Verlagen veröffentlicht hat.

Eine Initialzündung war für sie die Teilnahme an der ersten Staffel der Sendung „Die Höhle der Löwen„. Katrin-Linzbach-Bewusstsein

Danach riefen Verlage an und so veröffentlichte sie auch bei einem renomierten Verlag.

Über diese Erfahrungen berichtet sie im Interview. Es hat halt beides seine Vor- und Nachteile.

Schon über eine längere Zeit hinweg coacht und beratet sie auch Menschen, die selbst ein Kartenset herstellen, produzieren und vermarketen wollen.

Durch diese Erfahrungen inspiriert hat sie einen Onlinekurs entwickelt, der demnächst an der Start geht.

Hier können Sie schon mal mehr erfahren .

[Weiterlesen…]

SPP 90: Mit Pierre Vroomen über die App Sweek

SPP 90: Mit Pierre Vroomen über die App Sweek

Mein heutiger Gast stellte auf der Frankfurter Buchmesse eine interessante App vor:sweek-buchmesse

Sweek.

Die App startete Anfang Juni 2016 in zehn Sprachen (darunter Deutsch, Spanisch, Türkisch, Französisch). Der weltweite Start erfolgte dann rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse 2016.Zu diesem Zeitpunkt war dann die App auch für ios verfügbar. Also konnten auch iPhone-User wie ich die App nutzen.

Sweek ist für Leser und Autoren kostenlos. Einfach downloaden, anmelden und Profil erstellen. Ganz easy, sogar ich konnte das während der Buchmesse tun.

Danach hatte ich Zugriff auf unzähliche Geschichten, Kurzgeschichten, Romane.

Doch was bringt mir das als Autor und Selfpublisher?

Darüber unterhalte ich mich mit Pierre Vroomen.

[Weiterlesen…]

SPP 78: Mit dem Geschäftsführer von Tredition Sönke Schulz

SPP 78: Mit dem Geschäftsführer von Tredition Sönke Schulz

Ich hatte schon einige Autoren hier zu Gast, die über Tredition ihre Bücher veröffentlichen.SOENKE-SCHULZ

Auch auf der Frankfurter Buchmesse habe ich mit mehreren Mitarbeitern an deren Stand unterhalten können.

Mit Tredition können Selfpublisher ihr Buch veröffentlichen. Die Plattform bietet dazu verschiedene Möglichkeiten an. Natürlich setzt das erst einmal ein Manuskript voraus, das man bequem nach der Anmeldung hochladen kann.

Besonders die technisch weniger versierten Autoren wissen die Hilfe und Tools bei den einzelnen Schritten zu schätzen. Als erfahrener Dienstleister weiß man schließlich, womit Selfpublisher ihre größten Schwierigkeiten haben.

Getreu nach dem Motto „Die Freiheiten des Self-Publishing mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlags“ wird Selfpublishern dort ganz gezielt geholfen. Das setzt sich auch nach der Veröffentlichung fort, zum Beispiel mit gezielter Pressearbeit für jedes Buch.

Wie das alles in der Praxis unter welchen Bedingungen abläuft, darüber habe ich mich mit dem Geschäftsführer von Tredition, Sönke Schulz, unterhalten.

Erfahren Sie mehr über Tredition. Vielleicht ist das auch was für Sie.

[Weiterlesen…]

SPP 59: Mit dem Pressesprecher von Books on Demand Thorsten Simon

SPP 59: Mit dem Pressesprecher von Books on Demand Thorsten Simon

Thorsten Simon ist Pressesprecher bei Books on Demand, besser bekannt als BoD.Thorsten-Simon-BoD-Pressesp

Zuletzt hat er mit seinem Team auf dem Selfpublishingday einen Workshop gehalten zu dem Thema, wie es Selfpublisher schaffen, auch in die Buchregale der Buchhändler zu gelangen.

BoD gibt es seit 1997 und kann somit natürlich auf eine lange Zeit des Selfpublishing zurückblicken. Vor allem, als es E-Books in der heutigen Form noch gar nicht gab und Selfpublisher viel mehr gedruckte Bücher verkauft haben.

Ich unterhalte mich mit ihm über die zunehmende Professionalisierung der Selfpublisher bei der Erstellung,  Gestaltung und Vermarktung ihrer Bücher.

[Weiterlesen…]

SPP 54: Mit Dr. Richard Hahn über wichtige juristische Aspekte für Selfpublisher

SPP 54: Mit Dr. Richard Hahn über wichtige juristische Aspekte für Selfpublisher

Dr. Richard Hahn ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht.Richard-Hahn

Von der Kanzlei Lausen in München aus betreut er seine Mandanten.

Kennen gelernt habe ich ihn bei seinen Vorträgen auf der Frankfurter Buchmesse. Als Jurist konnte er dort einige wichtige rechtliche Aspekte klären und vor allen Dingen aufzeigen, was ein Selfpublisher unbedingt beachten sollte.

Bemerkenswert war die Menschenmenge nach den Vorträgen, die noch weitere Fragen hatten oder einfach nachhaken wollten. Dies zeigt mir zweierlei: Es besteht immer noch ein großer Klärungsbedarf an diesen Fragen und es gibt

Daher habe ich ihn gebeten, uns einige grundsätzliche Fragen zu beantworten. Ich habe sie gesammelt und sie ihm zugeschickt.

Über folgende Fragen gibt er uns Auskunft:

[Weiterlesen…]

SPP 26: Mit Thomas Knip über das Schreiben als Handwerk, 3-Sterne-Rezensionen, Genrebücher und gute Buchcover

SPP 26: Mit Thomas Knip über das Schreiben als Handwerk, 3-Sterne-Rezensionen, Genrebücher und gute Buchcover

Thomas Knip habe ich auf dem ersten Self-Publishing-Day in Würzburg kennen gelernt.thomas-knip1

Er ist schon lange als Selfpublisher tätig und hat vor einiger Zeit eine Website entwickelt, auf der Autoren die Seite 99 ihres Werkes veröffentlichen können. Warum und wieso und zu welchen Zweck, das erfahren Sie im Interview.

Er selbst schreibt im Bereich Science-Fiction, Fantasy und Horror/Mystery, auch unter Pseudonym. Auf seinem Blog schreibt er intelligente Artikel über das Selfpublishing.

Ferner fertigt er Coverdesign an und hat dazu ein neues Portal ins Netz gestellt. Dort kann man vorgefertigte Cover erwerben und entsprechend mit Titel, Untertitel und Autorennamen ergänzen.

Da er schon lange als Selfpublisher tätig ist, weiß er auch sehr genau, wie sich die Szene sowohl unter den Autoren als auch unter den Schreibern verändert hat.

[Weiterlesen…]