Interview mit Michael Paul über sein neues Buch und das Leben als Selfpublisher

Interview mit Michael Paul über sein neues Buch und das Leben als Selfpublisher

Michael Paul war schon einmal Gast bei mir.Tabun-michael-paul

Doch seitdem hat sich eine Menge bei ihm getan: Ging es im ersten Interview noch um seine ersten beiden Bücher, so erzählt er uns heute über sein neues Buch Tabun und die blinde Protagonistin.

Auch berichtet er über seine Recherchen, seinen Verlag und sein Eintauchen in die Welt der Blinden.

Zudem steht die Audiobook-Produktion des Buches bevor und das wird ganz speziell aufgenommen. Darüber mehr in der Podcastfolge.

[Weiterlesen…]

Postkarten mit Tiefgang – Coachingpostkarten mit Fragen an dich

Postkarten mit Tiefgang – Coachingpostkarten mit Fragen an dich

Postkarten kannst du in jedem Zeitschriftenladen oder im Kaufhaus kaufen.deep-pictures

Selbst online bei Amazon oder Ebay geht das. Doch du kannst auch selbst Postkarten gestalten, herstellen lassen und vertreiben. Klar, das erfordert Anstrengung und vor allem eine gute Idee.

Ich unterhalte mich mit Max Friedle von Metafox darüber.

Metafox bietet Trainings an und hat die ersten „deep pictures“ herausgebracht. Sie verwenden diese für ihre eigenen Trainings und vertreiben sie in ihrem Onlineshop.

Wie es dazu kam? Jetzt gleich die Folge anhören!

[Weiterlesen…]

Wie Sprachassistenten Selfpublisher unterstützen können

Wie Sprachassistenten Selfpublisher unterstützen können

Sprachassistenten wie Alexa oder Google Home sind in immer mehr Haushalten oder Büros zu finden.podcast-alexa (1)

Und sie können immer mehr: Alexa kann zum Beispiel die E-Books von Autorinnen und Autoren vorlesen, wenn sich diese im im Kindle-Store befinden.

Alexa lernt schnell und man kann ihr sogenannte „Skills“ hinzufügen.

Tobias Steiger und Raphael Schaad von Digital Souls erklären in diesem Gespräch, was mittlerweile alles möglich ist, wie man mit und durch Sprachassistenten Geld verdienen kann und wo es bei uns in Deutschland im Moment noch hapert.

[Weiterlesen…]

SPP 128: Mit Lutz Kreutzer über den Selfpublishingday 2019 und die Tagung Sachbuch schreiben

Der Self-Publishing-Day 2019 findet am 18. März in Nürnberg statt.lutz-kreutzer1

Genauer gesagt auf der Nürnberger Burg.

Mit dem Organisator Lutz Kreutzer unterhalte ich mich über das interessante Programm.

Außerdem bietet Lutz am 16. November eine Tagung speziell für Sachbuchautorinnen und -autoren in München an.

Auch darüber sprechen wir im Anschluss.

[Weiterlesen…]

SPP 127: Ein kleiner Ausblick für 2019

Meine Gedanken zu Beginn des Jahres 2019.

Spät, aber nicht zu spät.

[Weiterlesen…]

SPP 126: Mit der Textehexe Susanne Pavlovic über Lektorat und Lektoratsdienstleistungen

SPP 126: Mit der Textehexe Susanne Pavlovic über Lektorat und Lektoratsdienstleistungen

Bei Diskussionen mit Selfpublisherinnen und Selfpublishern, während den Buchmessen oder bei Veranstaltungen textehexeüber Selfpublishing:

Das Thema Lektorat ist ein Dauerbrenner: Die einen berichten darüber, wie ihre Lektorin oder ihr Lektor den Text erst

Andere wiederum verzichten ganz auf das Lektorat und vertrauen auf Testleserinnen oder Testleser.

Daher habe ich die erfahrene Lektorin Susanne Pavlovic aka Textehexe gebeten, über Lektoratsdienstleistungen zu berichten.

Wie du eine Lektorin oder einen Lektoren findest, in Kontakt treten kannst und wie die Zusammenarbeit gestaltet werden kann, all das erfährst du im Interview.

[Weiterlesen…]

SPP 125: Mit Lars Jaeger über künstliche Intelligenz beim Schreiben

SPP 125: Mit Lars Jaeger über künstliche Intelligenz beim Schreiben

Mit Lars Jaeger unterhalte ich mich über Künstliche Intelligenz.lars-jaeger

Er hat Physik, Mathematik, Philosophie und Geschichte studiert und mehrere Jahre in der Quantenphysik sowie Chaostheorie geforscht. Er lebt in der Nähe von Zürich, wo er – als umtriebiger Querdenker – zwei eigene Unternehmen aufgebaut hat, die institutionelle Finanzanleger beraten, und zugleich regelmäßige
Blogs zum Thema Wissenschaft und Zeitgeschehen unterhält.

Überdies unterrichtet er unter anderem an der European Business School im Rheingau. Die Begeisterung für die Naturwissenschaften und die Philosophie hat ihn nie losgelassen. Sein Denken und Schreiben kreist immer wieder um die Einflüsse der Naturwissenschaften auf unser Denken und Leben.

Im August 2018 erschien sein neuestes Buch „Die zweite Quantenrevolution“ bei Springer.

Im Gespräche klären wir grundlegende Begriffe und du bekommst einen Überblick, wie weit das „Machine Learning“ oder auch „Deep Learning“ schon fortgeschritten ist.

[Weiterlesen…]

SPP 124: Mit Katharina Herzberger von Tolino Media über Buchmessen, Autorentreffen, Social Media und Selfpublisher in Buchläden

SPP 124: Mit Katharina Herzberger von Tolino Media über Buchmessen, Autorentreffen, Social Media und Selfpublisher in Buchläden

Katharina Herzberger ist Author Relations Manager bei Tolino Media.Katharina-Herzberger_c-priv

Sie ist auch für den Bereich „Social Media“ zuständig und war vor einigen Tagen auf der Buchberlin.

Darüber wird sie berichten und auch generell über Buchmessen und was Selfpublisher dort beachten sollten.

Social Media ist für viele Autorinnen und Autoren ein wichtiges Instrument, um auf sich und die eigenen Bücher aufmerksam zu machen.

Katharina stellt uns einige interessante und erfolgreiche Strategien vor. Auch zum Thema „Werbegeschenke“ oder „Give-Aways“ hat Tolino Media einiges an Erfahrung gesammelt.

Zeitlos und auch erfolgreich ist immer noch …. Das müsst ihr schon selbst raushören in der Podcastfolge.

[Weiterlesen…]

Mein Rückblick auf die Frankfurter Buchmesse 2018

Mein Rückblick auf die Frankfurter Buchmesse 2018

Im Oktober fand die Frankfurter Buchmesse statt.

Hier mein ganz persönlicher Rückblick.

[Weiterlesen…]

Mit Wasserzeichen deine Rezensionsexemplare sichern – mit Gunnar Siewert

Mit Wasserzeichen deine Rezensionsexemplare sichern – mit Gunnar Siewert

Du hast als Selfpublisher ein E-Book geschrieben und würdest gerne Rezensionsexemplare verschicken.siewert

Das Problem dabei ist, dass dieses E-Book als Datei anschließend jedem zur Verfügung gestellt werden und es sogar auf Downloadportalen eingestellt und anschließend heruntergeladen werden kann.

Das muss nicht einmal in böser Absicht passieren! Jemand ist begeistert von deinem Roman, schickt das einer Freundin zu, die einer weiteren und irgendwann landet es dann dort, wo du es überhaupt nicht haben möchtest.

Mit einem neuen Dienst kannst du dies verhindern, indem du deine E-Books vor dem Versenden mit Wasserzeichen markieren kannst. Dies sind individuell und lassen sich zurückverfolgen. Das allein schreckt schon mal ab und behindert deine Rezensenten überhaupt nicht.

Ich habe mich mit Gunnar Siewert, dem Gründer von ebookWatermark über ihren Dienst unterhalten.

[Weiterlesen…]