SPP 20: Mit Hilke-Gesa Bußmann über Selfpublisher und Indieautoren, Weltentaucher und warum E-Books keine Bücher sind

SPP 20: Mit Hilke-Gesa Bußmann über Selfpublisher und Indieautoren, Weltentaucher und warum E-Books keine Bücher sind

Hilke-Gesa Bußmann habe ich kurz auf dem ersten Selfpublishingday in Würzburg kennen gelernt.Autorenfoto-Bussmann

Sie wird in ein paar Monaten ihr Magisterstudium in Germanistik abgeschlossen haben und dann erst mal in Schottland Urlaub machen. Urlaub ist vielleicht nicht das richtige Wort, denn sie wird dort für ihr Projekt Weltentaucher recherchieren, Land und Leute noch mehr lieben lernen und gleichzeitig ein Buch über ihre Reise schreiben. Sehr spannend!

Vorher habe ich sie noch zu einem Interview für den Selfpublisherpodcast eingeladen.

Sie erklärt uns den Unterschied zwischen Selfpublisher und Indieautoren und zeigt aktuelle Strömungen im Bereich Selfpublishing. Ferner den Trend renomierter Verlage, in der Welt des Selfpublishing Fuß zu fassen.

Die entscheidende Frage dazu: Brauche ich als Selfpublisher das eigentlich noch?

Hilke zeigt uns auch, wie rasend schnell sich der Trend zum Selfpublishing verstärkt hat und welche große Verkaufsplattform im Internet mit dafür verantwortlich ist.

Auch das Thema „Abhängigkeit“ von Selfpublishern streifen wir: Ganz ohne fremde Verkaufssysteme geht es halt doch nicht, man will ja auch als Autor seine Bücher oder E-Books verkaufen.

Mit Matthias Matting führt sie gerade die Studie zum Stand des Selfpublishing durch. Spannend wird auch hier sein, was sich gegenüber letzem Jahr alles geändert hat. Schließlich sind jetzt mehr Autoren als Selfpublisher tätig.

Zum Abschluss erzählt sie uns noch von ihrer anstehenden Schottlandreise und was das alles dann wieder mit den Weltentauchern zu tun hat.

 

Zu den Shownotes:

Hier kommen Sie zu ihrer Autorenseite bei Amazon

Hier ihre Autorensite

Hilkes Blog

Das erwähnte Reiseblog Reisegedanken

Die 2. Selfpublisherstudie: Bitte bei der Umfrage mitmachen!

 

So, und nun viel Spaß beim Anhören dieser Folge!

Kommentare

  1. Interessantes Interview … vielen Dank 🙂
    Es war auch sehr schön etwas über die „Weltentaucher“ zu erfahren … 🙂

    Übrigens ist es taktisch klug mit der Biografie der „Nebenfiguren“ anzufangen, da diese dadurch die Chance haben, sich als Figuren mit Charakter zu entwickeln und nicht als „Mittel zum Zweck“ dienen … 🙂

    Mit freundlichen Grüßen,

    Tobias 🙂

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*