SPP 26: Mit Thomas Knip über das Schreiben als Handwerk, 3-Sterne-Rezensionen, Genrebücher und gute Buchcover

SPP 26: Mit Thomas Knip über das Schreiben als Handwerk, 3-Sterne-Rezensionen, Genrebücher und gute Buchcover

Thomas Knip habe ich auf dem ersten Self-Publishing-Day in Würzburg kennen gelernt.thomas-knip1

Er ist schon lange als Selfpublisher tätig und hat vor einiger Zeit eine Website entwickelt, auf der Autoren die Seite 99 ihres Werkes veröffentlichen können. Warum und wieso und zu welchen Zweck, das erfahren Sie im Interview.

Er selbst schreibt im Bereich Science-Fiction, Fantasy und Horror/Mystery, auch unter Pseudonym. Auf seinem Blog schreibt er intelligente Artikel über das Selfpublishing.

Ferner fertigt er Coverdesign an und hat dazu ein neues Portal ins Netz gestellt. Dort kann man vorgefertigte Cover erwerben und entsprechend mit Titel, Untertitel und Autorennamen ergänzen.

Da er schon lange als Selfpublisher tätig ist, weiß er auch sehr genau, wie sich die Szene sowohl unter den Autoren als auch unter den Schreibern verändert hat.

Shownotes:

Seine Autorensite

Sein Blog

Die Seite-99

Seine Site mit den vorgefertigten Coverdesigns

 

Und nun viel Spaß mit dem Interview!

 

Kommentare

  1. Das Selbstverständnis des Autors als ein solide ausgebildeter, gewissenhafter Handwerker, der seinem Leser eine Dienstleistung zum fairen Preis erbringt– diese Auffassung hört man leider viel zu selten.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Apell vom Selfpublisher-Podcast hat mit mir ein Interview über Skype geführt. Es geht dabei um Themen rund um eBooks, Self-Publishing, Buchcover, aber auch […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*