SPP 54: Mit Dr. Richard Hahn über wichtige juristische Aspekte für Selfpublisher

SPP 54: Mit Dr. Richard Hahn über wichtige juristische Aspekte für Selfpublisher

Dr. Richard Hahn ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht.Richard-Hahn

Von der Kanzlei Lausen in München aus betreut er seine Mandanten.

Kennen gelernt habe ich ihn bei seinen Vorträgen auf der Frankfurter Buchmesse. Als Jurist konnte er dort einige wichtige rechtliche Aspekte klären und vor allen Dingen aufzeigen, was ein Selfpublisher unbedingt beachten sollte.

Bemerkenswert war die Menschenmenge nach den Vorträgen, die noch weitere Fragen hatten oder einfach nachhaken wollten. Dies zeigt mir zweierlei: Es besteht immer noch ein großer Klärungsbedarf an diesen Fragen und es gibt

Daher habe ich ihn gebeten, uns einige grundsätzliche Fragen zu beantworten. Ich habe sie gesammelt und sie ihm zugeschickt.

Über folgende Fragen gibt er uns Auskunft:

  • Impressumspflicht: Was gehört in ein E-Book?
  • Viele schreiben einen „Haftungsausschluss“ in ihr E-Book. Wozu?
  • Grundsätzliches zur Verwendung von Bildern
  • Was muss ich bei der Titelsuche beachten?
  • Man hört immer wieder etwas über „Public Domain“ und gemeinfreie Werke. Wie darf ich diese verwenden?

Herr Dr. Hahn ist immer wieder mal zu hören als Vortragsredner und ist auch als Referent tätig, u.a. für die Akademie der Deutschen Medien und die TU München.

Und nun viel Spaß und viele neue Erkenntnisse mit dieser Folge des Selfpublisherpodcast.

Kommentare

  1. Chapeau! Grundlegende Fragen sauber zusammengefasst.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Blogger und Selfpublisher wichtig, denn Fehler können im schlimmsten Fall richtig teuer werden. In einem sehr lehrreichen Interview mit dem Henri Apell vom Selfpublisherpodcast klärt Rechtssanwalt Dr. Richard Hahn die wichtigsten […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*